Bernhard Minetti  |  Marianne Hoppe  |  Albert Hetterle  |  Käthe Reichel  |  Angelica Domröse  |  Udo Samel
Walter Schmidinger  |  Elisabeth Trissenaar  |  Ivan Nagel  |  Ulrich Mühe  |  Ulrich Matthes  |  Martin Wuttke  |  Martina Gedeck Gerd Wameling  |  Jutta Lampe  |  Bruno Ganz  |  Eva Mattes  |  Nina Hoss  |  Thomas Thieme  |  Edith Clever
 
 

 

2014

Edith Clever ist Regisseurin und eine der bedeutendsten deutschen Schauspielerinnen. Von 1966 bis 1970 gehörte sie dem berühmten Ensemble von Kurt Hübner am Bremer Theater an, wo sie u. a. mit Peter Zadek und Peter Stein zusammen arbeitete. Im gleichen Jahr kam sie mit Peter Stein an die Berliner Schaubühne am Halleschen Ufer, an der sie vor allem in Inszenierungen von Peter Stein zu sehen war, sowie von Klaus Michael Grüber und Luc Bondy. Sie hat mit anderen und im Team das Theater neu gestaltet und berühmt gemacht.

Mit Hans-Jürgen Syberberg verband sie eine enge künstlerische Beziehung, aus der der Film „Parsifal“ und die großen Monologe „Die Nacht“ und Kleists „Penthesilea“ und „Die Marquise von O.“ hervorgingen.1994 kehrte sie als Regisseurin an die Schaubühne zurück.

Zu ihren Auszeichnungen gehören der Deutsche Darstellerpreis (Chaplin-Schuh), der Bayerische Filmpreis, der Gertrud-Eysoldt-Ring und der Nestroy-Theaterpreis als beste Schauspielerin in „Schlaf“.

Neben ihrer reichen Theaterarbeit hat sie in vielen Filmen mitgewirkt. Eric Rohmer verfilmte „Die Marquise von O.“ mit ihr und Bruno Ganz, Peter Handke „Die linkshändige Frau“ ebenfalls mit Bruno Ganz.