Peter von Becker  |  Ulrich Eckhardt  |  Günther Rühle                                                 ||  Torsten Maß  |  Peter Böhme

 
 



Günther Rühle, geb. am 3.6.1924 in Gießen
. Studium der Germanistik und Geschichte in Frankfurt, 1953 Promotion zum Dr.phil. Danach Journalist, zuerst Frankfurter Rundschau, 1954-1960 Feuilletonredakteur und Kritiker in der Frankfurter Neue Presse, ab 1960 Redakteur und Theaterkritiker im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, 1974-1985 Leiter der FAZ-Feuilletons.

1985-1990 Intendant von Schauspiel Frankfurt, danach 1991-1994 Berater der Chefredaktion des „Tagesspiegel" und Feuilletonchef dort. Ab 1995 freier Publizist.1993-1999 Präsident der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste, Frankfurt, heute deren Ehrenpräsident.

Präsident der Alfred-Kerr-Stiftung Berlin.

Herausgeber der Gesammelten Werke der Marieluise Fleisser im Suhrkamp-Verlag (4 Bde) der Werke von Alfred Kerr (zusammen mit Prof. Hermann Haarmann) im Verlag S. Fischer.
Ergänzend dazu: Alfred Kerr: „Wo liegt Berlin?" und „Warum fließt der Rhein nicht durch Berlin?", das sind: Kerrs Briefe aus der Reichshauptstadt 1895-1900, erschienen im Aufbau-Verlag Berlin und des nachgelassenen Romans von Alfred Kerr „Der Dichter und die Meerschweinchen" im Verlag S.Fischer 2004.

Herausgeber der Erinnerungen von Bernhard Minetti (DVA).

Zahlreiche Bücher zum Theater.
„Theater für die Republik 1913-1933 Verlag S.Fischer;
„Zeit und Theater" 3 Bde Propyläen-Verlag. 1972 ff;
„Theater in unserer Zeit" 3 Bde Suhrkamp Verlag u.a.

Lebt in Bad Soden